[ Tags: xaximwände | bewässerung ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Xaximwände Bewässerung
dosmi
Member
***


Beiträge: 16
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Beitrag: #1
Xaximwände Bewässerung

Hallo Leute
Ich plane mein neues Dendrobaten Becken und möchte meine früheren Fehlplanungen bei diesem Becken ausmerzen.
Ich hatte beim letzten grossen Becken das Problem das mit der Zeit die Pflanzen einerseits sehr gut gewachsen sind , jedoch das Xaxim das ich verwendete als Ausbaus " hauptsächlich die Seitenwände "hinter den Pflanzen immer wie trockener wurde. Da die Pflanzen das Xaxim ab deckten hat die Beregnungsanlage das Xaxim dich befeuchten können.

Bei meiner aktuellen Planung habe ich im Kopf das ich im Wasserteil vom Becken ein Filterhäuschen mache in dem eine Pumpe ist. Die Pumpe Pumpt das Wasser mittels Rohrleitungen direkt zum Xaxim. So kann ich nach Bedarf das Xaxim befeuchten.
Das Wasser läuft so vom oberen Teil vom Becken durch das Xaxim.

Hat jemand von euch ein endliches Problem oder eine Lösung wie ich das Xaxim feucht halten kann?

LG Dominic

22.10.2017 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jens S
Member
***


Beiträge: 13
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Xaximwände Bewässerung

Hallo Dominic,

ich habe 7mm-Perlschlauch auf der oberen Kante des Xaxim verlegt. Also zwischen Xaxim und Deckenscheibe gequetscht. Diesen habe ich dann über ein Nadelventil zur Druckregelung an meine Beregnungspumpe angeschlossen. So läuft der Perlschlauch immer, wenn ich beregne. Die Menge kann ich gut über das Nadelventil steuern.

Verwendet habe ich den Perlschlauch Micro Bore von Porous Pipe.

Gruß Jens

22.10.2017 18:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dosmi
Member
***


Beiträge: 16
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Xaximwände Bewässerung

Hallo Jens

Danke für die super IdeeRolleyes
Jetzt möchte ich aber gleich noch wissen wie du das Technisch gelöst hast?
-Die Verbindung von der Beregnungsleitung auf den Perlschlauch. Das ist ja ein Gardena Anschluss? hast du da was gebastelt?

-Wenn die Beregnung läuft, hast du genügend Wasser das durch den Perlschlauch geht? Da du ja ein Nadelventil dazwischen hast?

-Mit welch einer Beregnungspumpe bewässerst du ?

LG Dominic Cool

23.10.2017 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fang
Member
***


Beiträge: 27
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2017
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Xaximwände Bewässerung

Hallo zusammen,

ich baue ja derzeit auch an meinem Terrarium und bin nun hier über das Thema gestolpert. Gibt es denn nochmehr Leute hier denen das Xaxim zu trocken ist? Du schreibst das die Pflanzen doch so gut wachsen, und diese das Xaxim so großflächig abdecken, dass kein Wasser mehr dran kommt.
Ist es dann noch nötig das es dauerhaft nass bleibt? Ich habe nun schon einige Terrarien gesehen aber da ist das nie ein Thema gewesen.

Noch bin ich am bauen und kann ja einfach darauf reagieren Smile.



Vielen Dank

Fang

23.10.2017 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dosmi
Member
***


Beiträge: 16
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jul 2009
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Xaximwände Bewässerung

Hallo...
Einerseits hast du ja recht....

Andererseits habe ich bemerkt das sich die Ranken mit der Zeit von der Rückwand gelöst haben.
Die Wurzeln bekamen kein Wasser mehr und starben ab.
Ich will jetzt auch nicht einen auf Panik machen!
Mich hat das einfach an meinem alten Becken gestört. Das möchte ich beim Planen vom neuen Becken verbessern.

LG Dominic

23.10.2017 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jens S
Member
***


Beiträge: 13
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2011
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Xaximwände Bewässerung

Hi,
ich bewässer mit einer Membrandruckpumpe.
Der von mir verwendete Tropfschlauch hat 7mm. Da habe ich einfach einen Doppelnippel etwas bearbeitet und nun passt der einseitig in 6´er Schlauch. Von da geht es dann auf die Drossel. Von da weiter zum T-Stück in der Pumpenleitung. Such mal nach dem Schlauch bei Amazon. Da gibt es auch passende Winkel,Blindstopfen und Doppelnippel.

Die Wassermenge läßt sich über die Drossel (normale Pneumatikdrossel) ganz gut einstellen. Wenn erst mal eine Grundfeuchtigkeit in Xaxim ist, wird ja auch nicht mehr soviel Wasser benötigt.

Ich habe den Tropfschlauch nachgerüstet, da am Xaxim kein Moos wuchs. Das ist nun deutlich besser geworden. Bei meinem Becken 200x95x95cm (LxBxH) schaffen es die 5 Doppeldüsen leider nicht die Rückwand ausreichend zu befeuchten.

Gruß Jens

24.10.2017 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation