[ Tags: lack-problem? ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Lack-Problem?
Denbat
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2018
Status: Offline
Beitrag: #1
Lack-Problem?

Hallo Leute, ich bin neu hier und wusste nicht wo ich mich sonst melden sollte.

Ich habe ein kleines Paludarium gebaut, Bodengrund ist eine modellierte Styroporplatte mit wasserabweisenden Zement beschichtet, darauf Treppenlack (Acrylatdispersio + PU-Dispersion + Wasser) Speichelecht + Blauer Engel, sollte auch Wasserfest sein. Der Lack ist auf allen Seiten des Styropors. Auf die Oberfläche (oben) wurde dann mit Fungizid/Biozid-freiem Silikon eine 2-3mm Schicht aufgetragen und unten Aquarienkies eingedrückt mit einem Verlauf nach oben in eingedrücktes Kokossubstrat. Alles wurde ausgehärtet.

Nun jetzt nach 2 Stunden Testlauf (Ich besorge mir in 14 Tagen M. klappenbachi) sehe ich eine leichte milchige Trübung des Wassers. Ich glaube es ist der Lack. Die Styroporplatte ist fest, da millimeter genau und bei Exo-Terra ist oben dank der Verjüngung es nun nicht mehr möglich das Teil ohne mehrtages-Aufwand raus zu bekommen.
Der Lack wurde schon in anderen Foren empfohlen, einer meinte es löst sich der andere nicht etc. bei allen anderen gab es keine Probleme.
Nun die Frage: Ich hatte vor die 14 Tage mehrmals pro Tag das Wasser zu erneuern (dauert vielleicht Minuten da nur 3 Liter maximal drin sind), meint ihr das reicht?

Ich habe übrigens eine Mini-Aquarienpumpe drin für die Umwälzung falls es was zur Sache tut.

Edit: Nur unten ist der Lack direkt auf Styropor, vielleicht war das keine gute Idee und er hält nicht so? :/

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2018 23:44 von Denbat.

25.01.2018 23:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mech
Junior Member
**


Beiträge: 6
Gruppe: Registered
Registriert seit: Dec 2016
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Lack-Problem?

zum Lack kann ich selber nichts sagen da du ihn nicht mal bennenst. Oder gibt es nur einen speichelechten Treppenlack? Wie lange durfte der Zement aushärten? Was für ein Zement ist es überhaupt?

Blöde Frage, aber wie wird denn das Wasser auf Dauer gefiltert? 3 Liter Volumen die nur bewegt werden kippen halt auch schnell oder es kommt zur Bakterienblüte.

26.01.2018 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denbat
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2018
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Lack-Problem?

Das Etikett vom Lack ist leider nicht mehr ganz dran, ich weis nur das ichs mal aus dem Toom Baumarkt hatte.

Der Zement, ich meinte Gips, ist von Uniflott der Imprägnierte auch für außen. Hatte 36 Stunden Trocknung, wurde auch nur 3mm dick aufgetragen.

Also ich hab eine Filterpumpe dran, momentan ist ein grober Schwamm drin. Ich werde aber einen feineren Filterschwamm reinlegen.

Noch was das ich bemerkt habe: Es riecht leicht nach dem Lack *augenverdreh*. Denke nicht das es an Bakterien liegt, ich habe das Wasser erst seit gestern drin und habs wegen der Trübung schon mehrmals ausgetauscht.

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.2018 12:59 von Denbat.

26.01.2018 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fang
Member
***


Beiträge: 68
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2017
Status: Offline
Beitrag: #4
RE: Lack-Problem?

Hi Debat,

also der Gips ist lediglich wasserabweisend und nicht etwa wasserdicht. Er findet Anwendung in Feuchträumen also z.B Badezimmer und nicht für außen.
Ich bin Handwerker und das doch mit einiger Erfahrung und ich muss dir leider sagen das dein Lack leider Schrott ist. Das kann ich sagen ohne das Etikett gesehen zu haben weil es keine vernünftigen Lacke im Baumarkt gibt. Treppenlacke härten sehr hart aus, da sie normalerweise ja extrem beansprucht werden, dass heißt so wie wir ihn beanspruchen wird er sehr schnell rissig und undicht.
Beide Materialien sind nicht geeignet um Feuchtterrarien zu bauen selbst wenn es ein Highend Lack wäre.

Epoxydharz oder Lastogum sind hier die bessere Wahl.

Ich würde, ohne Bilder und Etiketten gesehen zu haben, raten dass es Gips ist was dein Wasser trübt.

Wenn es wieder trüb ist, Filter es durch eine Kaffeefiltertüte und lass es durchtrocknen....ich tippe du wirst dann feinsten Gips finden.


Das die Tiere in 2 Wochen nicht in dieses Terrarium können sollte klar sein. 😐

Gruß Fang

26.01.2018 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denbat
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2018
Status: Offline
Beitrag: #5
RE: Lack-Problem?

Ah danke, dann wurde ich leider falsch beraten im Baumarkt :/
Ich habe das Wasser rausgepumpt, da das Terrarium ist nach hinten nur leicht aufsteigend ist wird es eben trocken gelegt und die gesamte Fläche trocken genutzt. Ist dann kein plätscherndes Paludarium mehr, aber @Mech hat auch recht, ich habe nicht bedacht, dass Bakterien sich im Wasser sammeln. Wird also eine größere Trinkschale für den benötigen Wasserbedarf werden. Jetzt ist auch alles mit 5mm dick Silikon beschmiert inklusive Kanten.
Ich denke das geht doch auch oder? Dann gibts eben wenns Geld da ist ein zweites Terrarium für die Regenzeit

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.2018 13:48 von Denbat.

26.01.2018 13:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fang
Member
***


Beiträge: 68
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2017
Status: Offline
Beitrag: #6
RE: Lack-Problem?

Hi nochmal,

ich habe jetzt ein paar Minuten überlegt ob ich das hier schreiben soll, ich wage es mal.

Mein Tipp ist, hol alles in Ruhe raus aus dem Terrarium um es nicht zu beschädigen und wirf es in den Müll. Lack- und Gipsreste dürfen theoretisch nicht mal in den Hausmüll weil es giftiger Sondermüll ist und du willst es im Terrarium lassen. Das ist zum scheitern verurteilt.
Dann würde ich mir mal mindestens 4 Wochen Zeit nehmen und mal lesen wie man ein Feuchtterrarium aufbaut und das dann auch ganz in Ruhe machen. Denn mir zeigt, dass du dich im Baumarkt über den Bau ein Terrariums beraten lässt, deine verwendeten Materialien, deine Einlaufzeit ect. Dass du das noch nicht getan hast.

Oder deine Tiere werden sehr schnell sterben und du wirst das Interesse in sehr kurzer Zeit verlieren da du so zu viel Misserfolge einfahren wirst.


Nimm das bitte nicht persönlich.


Gruß Fang

26.01.2018 15:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denbat
Junior Member
**


Beiträge: 4
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2018
Status: Offline
Beitrag: #7
RE: Lack-Problem?

Nein konstruktive Kritik habe ich ja gewollt. Und ja ich hatte mich wochenlang informiert doch überall widersprüchliche Infos. Und wenn da das nicht im Baumarkt ist was man brauch, da dachte ich es wäre eine gute Idee nach einer Alternative zu fragen. Werde jetzt aber alles nach Schema F machen, alles im Terrarium wurde entsorgt.
Danke dir!

26.01.2018 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation