[ Tags: günstige | osmoseanlage | gesucht ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Günstige Osmoseanlage gesucht
O R
Newbie
*


Beiträge: 1
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2019
Status: Offline
Beitrag: #1
Günstige Osmoseanlage gesucht

Hallo zusammen,

ich würde mir langsam gerne eine kleine Osmoseanlage anschaffen. Nutze aktuell noch dest. Wasser aus dem Baumarkt...aber was sich da an leeren Plastikkanistern ansammelt muss ja auch nicht sein.
Kann jemand eine Anlage für um die 50 bis max 100€ empfehlen? Unser Leitungswasser ist schon relativ weich (ca 7 GdH). Geht um keine riesen Mengen...brauche aktuell ca. 5L pro Woche, also sollte eine kleine Anlage reichen.

Grüße

09.02.2020 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maelzi
Member
***


Beiträge: 939
Gruppe: Registered
Registriert seit: May 2007
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Günstige Osmoseanlage gesucht

Hallo O R!

Schaue mal unter http://www.filterzentrale.com nach, da wirst du bestimmt fündig!
Da habe ich meine Anlage (Profi) auch her.


Gruß Frank
(Rhein-Kreis Neuss)

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2020 12:30 von Maelzi.

09.02.2020 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fang
Member
***


Beiträge: 97
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jan 2017
Status: Offline
Beitrag: #3
RE: Günstige Osmoseanlage gesucht

Hi Or,

ich habe vor 2 Jahren die hier gekauft, https://www.amazon.de/gp/product/B073SZ6...UTF8&psc=1 macht wirklich nur 190 L am Tag... ich mache immer 30 Liter Kanister das dauert ca. 3,3 Stunden dann kommen noch ca 3- 5 L Frischwasser rein und fertig. Lt. Hersteller sollte der Filter nach ca 1 Jahr gewechselt werden... habe ich bisher noch nicht gemacht Der Leitwert ist immernoch ca 5 μs, also perfekt. Ich brauche in der Woche ca 40 - 50 L und komme super zurecht damit.

Tipp: immer schön feucht halten im Inneren... wenn man mal länger (1 Woche +) kein Wasser braucht, einfach mal paar Sekunden laufen lassen sonst ist der Filter hin.

Nachtrag: hat damals 54,90 € gekostet sollte heute nicht viel teurer sein

Gruß Jens

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.02.2020 19:07 von Fang.

09.02.2020 19:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation