[ Tags: erfahrung | zucht | wickenblattläusen | wickensamen ]
Antwort schreiben  Thema schreiben 
Erfahrung zur Zucht von Wickenblattläusen auf Wickensamen
mikeg
Member
***


Beiträge: 15
Gruppe: Registered
Registriert seit: Jun 2018
Status: Offline
Beitrag: #1
Erfahrung zur Zucht von Wickenblattläusen auf Wickensamen

Hallo,

ich möchte gern wieder in die Zucht von Wickenläusen einsteigen. Meine bisherigen Erfahrungen mit Erbsen gingen über die ganze Bandbreite. Am miesesten ging es mit Saatguterbsen aus dem Terraristikshop wo ich auch die Läusen bezog.

Vor einigen Tagen las ich von einer ergiebigen Zucht direkt auf Wickensamen. Leider finde ich den Text nicht mehr.

Hat hier jemand Erfahrung mit Wickensamen? Läuft das im gleichen Turnus wie bei Erbsen .. hier brauchte es bei gutem Verlauf eine Woche für den Ansatz, dann wieder eine Woche vom Besatz mit Läusen bis zur Entnahmereife. Anschließend konnte ich für 1-2 Wochen davon füttern.

Diesen Rhythmus würde ich gern beibehalten.

Mich würden Erfahrungen mit Wickensamen interessieren ... Wässern/Keimung/Anzucht bis zum Besatz mit Läusen.

VG

Mike

Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2018 22:21 von mikeg.

30.12.2018 22:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Potti84
Member
***


Beiträge: 94
Gruppe: Registered
Registriert seit: Feb 2016
Status: Offline
Beitrag: #2
RE: Erfahrung zur Zucht von Wickenblattläusen auf Wickensamen

Hallo Mike.

Den Ansatz, die Wickenläuse auf Wickensamen zu züchten, finde ich gar nicht schlecht. Zumindest ist er auf den ersten Blick sehr naheliegend.
Ich selbst hatte im vergangenen Sommer die Idee, Wicken in meinen Garten zu pflanzen, was aber an der großen Hitzewelle scheiterte. Der Ansatz zu der Idee war bei mir also schon mal da :-)

Ein Gespräch mit meiner pflanzenkundigen Nachbarin offenbarte zudem noch folgendes: es gibt zig verschiedene Wickenarten: große und kleine Pflanzen, große und kleine Blüten... Hinzu kommt, dass manche Arten von Läusen mehr bevorzugt werden sollen als andere.

Da stellt sich mir die Frage, welche Wicken ich jetzt für die Zucht der Läuse nehme!?
Und wenn ich mir die Kosten für Samen der Wickenpflanzen anschaue, bleibe ich doch lieber bei Erbsen für die Läusezucht. Vielleicht setze ich ja für den Sommer wieder Samen in den Garten und erfreue mich dann (hoffentlich) über die bunten Blüten.. und vielleicht kommen ja ein paar Läuse zum Fressen und Gefressen werden vorbei ;-)

Viele Grüße
Sven



http://www.dendro-paschen.de

14.01.2019 11:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen

Gehe zu Forum:

Kontakt - dendrobatenforum.info - Nach oben - Zum Inhalt - Archiv-Modus - RSS-Synchronisation